Angebote zu "Texten" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Wie entwirft man einen Architekten?
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit über 50 Jahren ist Friedrich Achleitner nicht nur als Literat, sondern auch als Architekturtheoretiker, -historiker und -kritiker tätig und nimmt damit eine bis heute unbestrittene Vorreiterrolle in der österreichischen Architekturrezeption und -geschichtsschreibung ein.'Friedrich Achleitner. Wie entwirft man einen Architekten?' ist eine Sammlung von Texten, die von den frühen 1960er-Jahren bis zur Gegenwart entstanden sind und jeweils einen Architekten oder eine Architektin behandeln. Dabei steht nicht ein einzelnes Bauwerk, sondern die grundsätzliche architektonische Haltung der Porträtierten und deren Bedeutung im jeweiligen historischen Zusammenhang im Vordergrund. Gespeist aus einem reichen Wissensfundus widmet sich Achleitner mit scharfem, eigenständigem Blick der baulichen Realität und porträtiert mit hoher literarischer Qualität und grossem Sprachwitz Akteure der österreichischen Architektur, erweitert um internationale Protagonisten von der Zwischen- und Nachkriegsavantgarde bis zur Gegenwart.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Wie entwirft man einen Architekten?
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit über 50 Jahren ist Friedrich Achleitner nicht nur als Literat, sondern auch als Architekturtheoretiker, -historiker und -kritiker tätig und nimmt damit eine bis heute unbestrittene Vorreiterrolle in der österreichischen Architekturrezeption und -geschichtsschreibung ein.'Friedrich Achleitner. Wie entwirft man einen Architekten?' ist eine Sammlung von Texten, die von den frühen 1960er-Jahren bis zur Gegenwart entstanden sind und jeweils einen Architekten oder eine Architektin behandeln. Dabei steht nicht ein einzelnes Bauwerk, sondern die grundsätzliche architektonische Haltung der Porträtierten und deren Bedeutung im jeweiligen historischen Zusammenhang im Vordergrund. Gespeist aus einem reichen Wissensfundus widmet sich Achleitner mit scharfem, eigenständigem Blick der baulichen Realität und porträtiert mit hoher literarischer Qualität und grossem Sprachwitz Akteure der österreichischen Architektur, erweitert um internationale Protagonisten von der Zwischen- und Nachkriegsavantgarde bis zur Gegenwart.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Gesichter Griechenlands
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die "Gesichter Griechenlands" von Melchior Frommel sind einmalige Momentaufnahmen von Hellas, die ein wunderbar nostalgisches Gesamtbild eines außergewöhnlichen Landes ergeben. Als Leitfaden dienen die mehr als 100 Porträts von Alten, Frauen, Kindern und Burschen sowie Landschafts- und Milieustudien. Dekoriert sind die Zeichnungen mit originellen Texten aus 60 Jahren. Frommel "ist ein Künstler, der schon auf seinen ersten Reisen nach Griechenland unsere einfachen Menschen geliebt hat und, fasziniert von ihrer Physiognomie, sie zu zeichnen begann." Das schreibt der griechische Literat und Übersetzer Dinos Christianopoulos. Für den Künstler war es leicht, in Griechenland "auf Menschenfang" zu gehen, wo "die Landschaft und die alte Kunst ihre Ergänzung im lebendigen Alltag" fanden. In den Gesichtern der Menschen, die Frommel abbildet, findet man auch ein Griechenland wieder, wie es einmal war Und für diese Authentizität garantiert das Eingeständnis des Künstlers: "Nirgendwo kann ichMenschen so frei gegenüber sitzen wie hier in Griechenland."

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Gesichter Griechenlands
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die "Gesichter Griechenlands" von Melchior Frommel sind einmalige Momentaufnahmen von Hellas, die ein wunderbar nostalgisches Gesamtbild eines außergewöhnlichen Landes ergeben. Als Leitfaden dienen die mehr als 100 Porträts von Alten, Frauen, Kindern und Burschen sowie Landschafts- und Milieustudien. Dekoriert sind die Zeichnungen mit originellen Texten aus 60 Jahren. Frommel "ist ein Künstler, der schon auf seinen ersten Reisen nach Griechenland unsere einfachen Menschen geliebt hat und, fasziniert von ihrer Physiognomie, sie zu zeichnen begann." Das schreibt der griechische Literat und Übersetzer Dinos Christianopoulos. Für den Künstler war es leicht, in Griechenland "auf Menschenfang" zu gehen, wo "die Landschaft und die alte Kunst ihre Ergänzung im lebendigen Alltag" fanden. In den Gesichtern der Menschen, die Frommel abbildet, findet man auch ein Griechenland wieder, wie es einmal war Und für diese Authentizität garantiert das Eingeständnis des Künstlers: "Nirgendwo kann ichMenschen so frei gegenüber sitzen wie hier in Griechenland."

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Vorlesungen zur Naturlehre. Notizen und Materia...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Georg Christoph Lichtenberg ist einer der berühmtesten deutschen Aphoristiker. Dass der Literat und Philosoph im Brotberuf Physikprofessor war, ist dagegen weniger bekannt. Wer als Göttinger Student des ausgehenden 18. Jahrhunderts etwas auf sich hielt, besuchte Lichtenbergs mit Experimenten gespickte Vorlesungen. In der historisch-kritischen und kommentierten Edition werden Lichtenbergs Aufzeichnungen für seine Unterrichtsvorbereitung vorgelegt. Unter dem Titel "Notizen und Materialien" machen die Bände 3 bis 5 der "Vorlesungen zur Naturlehre" den Kern von Lichtenbergs naturwissenschaftlichem Nachlass zugänglich. Nach den in Band 3 vorgelegten Texten zu den ersten sieben Abschnitten folgen hier nun die Texte zu Akustik, Optik und Wärmelehre, zu Elektrizität und Magnetismus.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Schriften
164,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ludwig Achim von Arnim (1781-1831) ist neben Novalis, Friedrich Schlegel, Tieck, Brentano und E.T.A. Hoffmann einer der großen, der überragenden Romantiker. Seine durch kühle Phantastik und modern-traumhafte Surrealität gekennzeichnete Prosa nimmt innerhalb der deutschen Literatur einen hervorragenden Platz ein. Doch nicht nur als Literat, sondern auch als Journalist, als politischer Publizist, Ökonom, Verfassungskundler und Rechtstheoretiker, als Kunstkritiker, Rezensent und Kulturhistoriker hat Arnim Werke von europäischem Rang verfaßt. Zum ersten Mal in einer Werkausgabe wird im vorliegenden Band eine umfangreiche Auswahl aus den bisher nur schwer zugänglichen Schriften vorgelegt. Sie enthält die meisten der zu Lebzeiten erschienenen. Aufsätze und eine Fülle bislang unveröffentlichten Materials aus dem Nachlaß. In allen Texten wird deutlich, wie sich Arnim mit aufklärerischer Intensität für das Bessere einsetzt, er beschwört den Primat der Praxis und des Lebens gegenüber der Theorie, glaubt an die öffentliche Wirksamkeit der Kunst und wird nicht müde, im konkreten Fall Vernünftiges, Liberales, vor allem den Grundsatz der Selbsttätigkeit durchzusetzen."

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Schriften
102,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ludwig Achim von Arnim (1781-1831) ist neben Novalis, Friedrich Schlegel, Tieck, Brentano und E.T.A. Hoffmann einer der großen, der überragenden Romantiker. Seine durch kühle Phantastik und modern-traumhafte Surrealität gekennzeichnete Prosa nimmt innerhalb der deutschen Literatur einen hervorragenden Platz ein. Doch nicht nur als Literat, sondern auch als Journalist, als politischer Publizist, Ökonom, Verfassungskundler und Rechtstheoretiker, als Kunstkritiker, Rezensent und Kulturhistoriker hat Arnim Werke von europäischem Rang verfaßt. Zum ersten Mal in einer Werkausgabe wird im vorliegenden Band eine umfangreiche Auswahl aus den bisher nur schwer zugänglichen Schriften vorgelegt. Sie enthält die meisten der zu Lebzeiten erschienenen. Aufsätze und eine Fülle bislang unveröffentlichten Materials aus dem Nachlaß. In allen Texten wird deutlich, wie sich Arnim mit aufklärerischer Intensität für das Bessere einsetzt, er beschwört den Primat der Praxis und des Lebens gegenüber der Theorie, glaubt an die öffentliche Wirksamkeit der Kunst und wird nicht müde, im konkreten Fall Vernünftiges, Liberales, vor allem den Grundsatz der Selbsttätigkeit durchzusetzen."

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Curzio Malaparte
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Kriegsteilnehmer am Ersten Weltkrieg, Mitglied der faschistischen Partei und Wortführer der parteiinternen Opposition gegen Mussolini, Verbannter, dann Kriegsberichterstatter an der Ostfront im Zweiten Weltkrieg, nach Kriegsende Annäherung an den Stalinismus und Maoismus - das Leben von Curzio Malaparte folgte politisch wie literarisch den Entwicklungslinien des 20. Jahrhunderts. Er war ein streitbarer Publizist, der keine literarische Gattung und auch den Film nicht ausließ. Seine in den letzten Jahren neu aufgelegten (Nach-)Kriegsromane zählen zu der Weltliteratur und waren auch in der Bundesrepublik der fünfziger Jahre Bestseller. Als literarischer bonvivant war Malaparte nicht zuletzt wegen der Casa Malaparte auf Capri in den Feuilletons vielbeachtet, die - bis heute - seine Selbstdarstellung unhinterfragt wiedergaben. Der Band widmet sich Malaparte als politischem Schriftsteller, dessen Schreiben die Entwicklungen vom Ersten Weltkrieg bis in die fünfziger Jahre in der Konstellation von Republikanismus, Faschismus und Kommunismus widerspiegelt. Malaparte ist dabei ein Kulturvermittler der Moderne in Italien, ein ebenso moderner wie provokanter und gleichzeitig opportunistischer Literat, der mit seinen Texten zum Zweiten Weltkrieg in unmittelbarer zeitlicher Nähe präzise Beobachtungen des Kriegsgeschehens verfasst.Der HerausgeberTorsten Liesegang, Dr. phil., arbeitet in Freiburg als Lehrer.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Das andere Land
26,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Dialog zwischen bildender Kunst und Literatur für neue Perspektiven auf ein LandIn Kärnten wird viel und gerne über Kärnten nachgedacht. Dabei sind oft genug der 100 Jahre zurückliegende "Kärntner Abwehrkampf" und die auf ihn folgende Volksabstimmung von 1920 die historischen Ereignisse, von denen ausgehend sich das "Kärntnertum" in immer neuen Wiederholungen zu definieren versucht. Kärnten ist aber auch ein Land der Künste, der Künstlerinnen und Künstler, die einen anderen Blick auf das Land, seine Konflikte und Widersprüche, seine Lasten aus der Geschichte und seine Potentiale für die Zukunft werfen, der sich nicht selten in kritischer Auseinandersetzung mit den üblichen Mustern schärft.Christine Wetzlinger-Grundnig (Direktorin des MMKK) und Bernd Liepold-Mosser (Schriftsteller und Theatermacher) setzen ausgewählte Kunstwerke aus der Kunstsammlung des Landes Kärnten/MMKK mit Texten aus dem Kanon der Kärntner Literatur so in Szene, dass sie ihren vielfältigen Kommentar auf das so genannte "Kärntner Wesen" entfalten. Begleitet von Texten und Soundzuspielungen erzählt die Ausstellung über Begriffe und Themen, die im kollektiven Kärntner Bewusstsein (und Unbewussten) eine zentrale Rolle gespielt haben oder spielen: "Das Landle", "Die Hamat", "Das Singen", "Die Liab" etc. In diesem Sinn soll die Ausstellung zu einem neuerlichen kritischen Nachdenken über die unbefragten (und unbewältigten) Voraussetzungen des Denkens und Lebens im Land anstoßen - wobei Humor und Ironie eine wichtige Rolle spielen, um sich von unnötigem historischem und ideologischem Ballast zu befreien.Beteiligte Künstler innen und Literat innenBirgit BACHMANN - Werner BERG - Hans BISCHOFFSHAUSEN - Catrin BOLT - Jakob CANCIANI - Adolf CHRISTL - Arnold CLEMENTSCHITSCH - Julius DEUBAUER - Maximilian FLORIAN - Johann FRUHMANN - Christian GASSER - Hans Heinz GOLL - Willi GÖTZL - Markus GUSCHELBAUER - Elisabeth GUTTENBERG-STERNECK - Erich HECKEL - Hans HOLLEGHA - Raimund KALCHER - Gudrun KAMPL - Richard KLAMMER - Kiki KOGELNIK - Johann KRESNIK - Maria LASSNIG - Switbert LOBISSER - Ernst LOGAR - Ina LOITZL - Friedrich LORENZ - Anton MAHRINGER - Eduard MANHART - Michael MAURACHER - Max von MORO - Valentin OMAN - Burgis PAIER - Markus PERNHART - Hermann POSCHINGER - Arnulf RAINER - Wolfgang REICHMANN - Ernst RIEDERER - Kurt SCHMIDT - Nicole SIX & Paul PETRITSCH - Hans STAUDACHER - Karin SULIMMA - Reinfried WAGNER - Josef WILLROIDER - Ludwig WILLROIDER - Albert ZAHLBRUCKNERIngeborg BACHMANN - Bernhard C. BÜNKER - Helga GLANTSCHNIG - Maja HADERLAP - Peter HANDKE - Volkmar HASELBACH - Hugo von HOFMANNSTHAL - Gert JONKE - Werner KOFLER - Andrej KOKOT - Lipej KOLEJNIK - Franz KOSCHIER - Primus LESSIAK - Florjan LIPUS - Janko MESSNER - Hugo MORO - Engelbert OBERNOSTERER - Josef Friedrich PERKONIG - Franz PODESSER - Erwin RINGEL - Wilhelm RUDNIGGER - Friedrich SCHILLER - Peter TURRINI - Ida WEISS - Josef WINKLER - Karl Josef ZILL

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot